Geschäftsführer

Dipl.-Ing. Univ. Eberhard Siebert-Wieck


S2 Consult SYSTEMS

Mit seiner langjährigen Berufserfahrung als Alleingeschäftsführer von öffentlich rechtlichen Unternehmen, die dem öffentlichen Vergaberecht unterliegen, und als Geschäftsführer von mittelständischen Unternehmen, die ebenfalls an öffentlichen Ausschreibungen teilnahmen, leitet Herr Siebert-Wieck erfolgreich die Geschäfte von S2-Consult SYSTEMS.

S2 Consult SYSTEMS

Seit 1. Juni 2005.

IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) und Landesbetrieb für Informationstechnik (LIT)

2003 wird ihm vom Land Berlin als Alleingeschäftsführer die Leitung des Landesbetriebes für Informationstechnik in Berlin (LIT) übertragen und er überführt den Landesbetrieb nach umfassender interner Restrukturierung zum 1.1.2005 in eine moderne IT-Dienstleistungsorganisation, welche er als selbständige Anstalt des öffentlichen Rechts (ITDZ-Berlin) ebenfalls alleinverantwortlich leitete.

Drefa Media Service GmbH und Media Communications Systems (MCS) Leipzig GmbH

2000 wird Herr Siebert-Wieck zunächst Vorsitzender der Geschäftsführung des IT Dienstleistungsunternehmens drefa Media Service GmbH - einem Unternehmen im MDR- Konzernverbund - und wird 2001 Alleingeschäftsführer. Er übernimmt 2001 ebenfalls die Alleingeschäftsführung der Media Communications Systems (MCS) Leipzig GmbH - ein Unternehmen der Studio Hamburg Gruppe - (Softwareentwicklung, Studiotechnische Planung, Audiodigitalisierung). Nach erfolgreicher Sanierung und Restrukturierung fusioniert er 2002 beide Unternehmen und leitet das daraus entstehende neue Unternehmen DREFA Media Service GmbH ebenfalls als Alleingeschäftsführer.

Trend Network AG

1999 wechselte er zur Trend Network AG und übernimmt dort den Aufbau des Produktmanagements für das Fahrgastinformationssystem mobil-info.

Deutsche Telekom AG

Nach seinem Wechsel 1996 zur Deutschen Telekom AG übernimmt er das deutschlandweite Projektmanagement für die Einführung von Digital Radio (DAB) und die Entwicklung digitaler Rundfunkdienste sowie die Entwicklung des Fahrgastinformationssystems mobil-info.

Mitteldeutscher Rundfunk

Mit Ausscheiden aus der Bundeswehr wird Herr Siebert-Wieck 1992 beim Mitteldeutschen Rundfunk Hauptabteilungsleiter und übernimmt in der zum 1. Januar 1992 neu gegründeten öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalt die Verantwortung für den Aufbau und den Betrieb der Abteilungen Informations- und Kommunikationstechnik, Netze und Systeme, Strom und Klima, Rundfunkversorgung und Sicherheitstechnik.

Bundeswehr

Nach seinem Studium an der Universität der Bundeswehr in Neubiberg war Herr Siebert-Wieck Zugführer, Kompaniechef und Stabsabteilungsleiter in der Obersten Bundeswehrführung / FmKdo 900 und wurde 1991 an die Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg zur Ausbildung zum Offizier im Generalstabsdienst berufen.