Aktuelles

Wir sind spezialisiert auf EU- und nationale Vergabeverfahren nach VOL/A, VOB/A, SektVO und VSVgV.

image

Aktuelle Vergabeverfahren

Electronics Watch Vertragsbedingungen

Electronics Watch Vertragsbedingungen

Gemäß den Vertragsbedingungen ist der Auftragnehmer bei Abwicklung der Aufträge der gegenständlichen Rahmenvereinbarung verpflichtet, Sorgfaltspflicht hinsichtlich der Übereinstimmung der Herstellungsbedingungen der Waren mit dem Electronics Watch Code of Labour Standards(„VERHALTENSKODEX“) walten zu lassen.

Die aktuellen Vertragsbedingungen stehen für den Download hier zur Verfügung.

Die Vertragsbedingungen entsprechen den Anforderungen der UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte (UNGP), die Unternehmen zur kontinuierlichen Wahrung der Sorgfaltspflicht auf dem Gebiet der Menschenrechte verpflichten. Die Vertragsbedingungen beinhalten 2 Arten von Verpflichtungen: einerseits Verpflichtungen, die vorsehen, dass der Auftragnehmer bestimmte Maßnahmen vorzunehmen hat, andererseits Verpflichtungen, die vorsehen, dass der Auftragnehmer sein Einflussvermögen auszuüben hat, um die Einhaltung des Verhaltenskodex bei der Herstellung der Waren zu erreichen.

Vertragsbedingungen Download

Aktuelle Schwellenwerte EU-Ausschreibungen

Aktuelle Schwellenwerte für EU-weite Ausschreibungen

Seit dem 01.01.2016 gelten folgende Auftragswerte (netto), ab denen eu-weit ausgeschrieben werden muss:

Für Liefer und Dienstleistungsaufträge:

öffentliche Auftraggeber: 209.000 €
Bundesbehörden (oberste oder obere): 135.000 €
Sektorenauftraggeber: 418.000 €
Verteidigung und Sicherheit: 418.000 €

Für Bauaufträge:

5.225.000 €

Für die Vergabe von Konzessionen:

5.225.000 € (Vertragswert, netto)

Die Schwellenwerte werden durch die EU zum 01.01.2018 wieder neu angepasst.